Drei Tage - ein Klang

30.09.2016

Holz, Zeit und Konzentration - all das hat der Bau meines eigenen Monochordes gebraucht. Ehrlich, dass ich einmal ein Musikinstrument baue, hätte ich vor ein paar Jahren auch nicht gedacht. Ich liebe den Klang des Monochordes.

Und ich freue mich jetzt schon riesig, es in meinen nächsten Yoga-Einheiten für euch zu spielen.

 

Die Klänge des Monochordes wirken sehr beruhigend. Sie helfen dabei, körperliche, geistige und seelische Aktivitäten zur Ruhe zu bringen. Ich werde das Monochord in der Entspannungsphase am Ende der Yoga-Einheit einsetzen.

 

Für die meisten ist diese Tiefenentspannung - auch Yoga-Nidra genannt - die schönste Phase einer Yoga-Stunde. "Nidra" bedeutet "bewusster Schlaf". Es ist ein Zustand, in dem alle Ebenen des Bewusstseins mit einbezogen sind. Die einzige Regel für Yoga-Nidra ist, nicht einzuschlafen. Denn die vollkommene Wachheit während dieser Entspannungsphase ist auch der Grund für die Tiefenwirkung.

 

Einfach nur atmen und den Klängen lauschen. Einfach nur sein. Alles andere passiert von ganz allein.

Komme zum Yoga vorbei, um die entspannende Wirkung selbst zu erfahren!

 

PS: Vielen, lieben Dank an Stephan und Frank für das wunderschöne Monochord-Bauseminar.

 

 

Please reload

Erfahre jetzt, wie du Yoga in deinen Alltag einbinden kannst.

  • Udemy Yoga-Video

​© 2019 by Yogalia I Impressum I Datenschutzerklärung