Juhuuu, dass Yoga Fest Thüringen findet wieder statt. Vom 24. bis 25. Juni 2017 wird sich der egapark Erfurt in eine "Yoga-Oase" verwandeln.

Das Programm ist wieder sehr vielfältig. Insbesondere freue mich sehr, dass ich euch einen Kurs zum Thema "Yoga im Alltag" geben darf. Wir werden eine „Yoga-Reise“ durch den Alltag unternehmen. Ich möchte euch aufzeigen, wie spielend leicht ihr Yoga in euer Leben einbinden könnt. So könnt ihr euren Alltag bewusster und freudvoller begegnen. Auch freue mich jetzt schon auf das gemeinsame Abschlusskonzert mit "The Love Keys". Ich glaube das wird ein tolles Wochenende mit vielen neuen Eindrücken und Inspirationen.

Bis zum 1. Februar 2017 könnt ihr euch noch die vergünstigten Tickets sich...

"Yoga ist das zur Ruhe bringen deiner Gedanken."

Yoga kann dich dabei unterstützen, innere Ruhe zu spüren, neue Kraft zu tanken und dein Wohlbefinden zu steigern. Jede Yoga-Haltung lädt dich dazu ein, deinen Körper zu spüren, zu kräftigen und beweglicher zu werden.

Mir persönlich hilft die Yoga-Praxis sehr, leichter durchs Leben zu gehen. Daher habe ich für die neue Yoga-Kursrunde ab Januar 2017 folgendes Thema gewählt:

"Leichter leben - mit Yoga"

Gern möchte ich auch dich von der positiven Kraft des Yogas begeistern. Ich liebe Yoga und möchte dir gern meine Begeisterung und Freude an dich weitergeben. Dabei liegt es mir sehr am Herzen dir aufzuzeigen, wie du Yoga in deinen Alltag integrieren kannst. Meine Erfahrung ist, dass Yoga immer sehr wohltue...

So langsam geht sie wieder los - die Weihnachtszeit. Und bevor du dich im Weihnachtstrubel verlierst, habe ich hier eine kleine Anekdote über die wichtigen Dinge im Leben. Ich habe diese Geschichte in der Yoga-Ausbildung das erste mal gehört. Ich denke sie kann uns allen helfen unserem Leben und der nun anstehenden Weihnachtszeit mehr SINN zu geben, so dass wir beSINNliche Weihnachten erleben. Los geht's:

Ein Professor stand vor seiner Philosophie-Klasse und hatte einige Gegenstände vor sich. Als der Unterricht begann, nahm er wortlos einen sehr großen Blumentopf und begann diesen mit Golfbällen zu füllen. Er fragte die Studenten, ob der Topf nun voll sei. Sie bejahten es.

Dann nahm der Professor ein Behältnis mit kleinen Kieselsteinen und schütte...

Holz, Zeit und Konzentration - all das hat der Bau meines eigenen Monochordes gebraucht. Ehrlich, dass ich einmal ein Musikinstrument baue, hätte ich vor ein paar Jahren auch nicht gedacht. Ich liebe den Klang des Monochordes.

Und ich freue mich jetzt schon riesig, es in meinen nächsten Yoga-Einheiten für euch zu spielen.

Die Klänge des Monochordes wirken sehr beruhigend. Sie helfen dabei, körperliche, geistige und seelische Aktivitäten zur Ruhe zu bringen. Ich werde das Monochord in der Entspannungsphase am Ende der Yoga-Einheit einsetzen.

Für die meisten ist diese Tiefenentspannung - auch Yoga-Nidra genannt - die schönste Phase einer Yoga-Stunde. "Nidra" bedeutet "bewusster Schlaf". Es ist ein Zustand, in dem alle Ebenen des Bewusstseins mit...

Keine Zeit für Yoga. Von wegen ...

Yoga lässt sich spielend leicht im Alltag integrieren. Gemäß dem Motto "Yoga immer und überall" kannst du Yoga in ganz simplen Alltagssituationen einbinden. 

Zum Beispiel wenn du bei einer roten Ampel stehst:

Konzentriere dich einfach auf deinen Atem. Zähle beim Einatmen gedanklich bis zwei und beim Ausatmen bis vier. Atme auf diese Weise so lange weiter bis du grün siehst.

Aus rot macht grün. Aus angespannt macht entspannt. 

Der Alltag liefert uns viele solcher kurzen Momente, die wir von Außen ganz unbemerkt als kleine Pause nutzen können. Ich weiß im ersten Moment mag es dir vielleicht komisch vorkommen, dich bei einer roten Ampel auf den Atem zu fokussieren. Doch wie mit allen Dingen - Übung macht den Meister....

Zunächst wird es heute dynamisch in der letzten Yoga-Einheit der aktuellen Kursrunde zugehen.

Unter dem Motto "Das Leben ist Yoga - jeden Tag." werden wir uns von der Dynamik langsam in die Ruhe begeben.

Über die Yoga-Haltungen werden wir versuchen, den Geist mehr und mehr zu beruhigen. Bis wir schließlich in der Stille für ein paar Augenblicke verweilen können.

Alle gute Dinge sind drei

Ab September geht es dann ganz dynamisch mit folgenden Yoga-Kursen weiter:

Montag: 7.45-9.15 Uhr Yoga-Start für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger

Dienstag: 18.00-19.30 Uhr Yoga-Flow für Fortgeschrittene

Freitag: 12.00-14.30 Uhr Yoga Start für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger

Melde dich jetzt zum Yoga an!

Alles, was wir brauchen, ist tief in uns verborgen...

Lasse deine Gedanken mit Yoga zur Ruhe kommen.

"Wer gelassen bleiben will, braucht Mur zur Lücke: 

Zu Yoga-Pausen und Momenten mit sich selbst."

von Ursula Karven

Meistens sind wir im Alltag jedoch damit beschäftigt, eine Aufgabe nach der anderen zu erledigen. Dabei vergessen wir häufig das Wichtigste: Uns selbst! Mit Yoga kannst du eine bewusste Pause einlegen. Dir einen Moment Aufmerksamkeit schenken. Tief atmen und deinen Körper spüren.

Gönne dir also diese Pause. Melde dich jetzt zum Yoga-Kurs an. Die erste Yoga-Einheit ist zum Kennenlernen. Erst bei folgender Teilnahme am Kurs zählt sie als erste Kursstunde.

Yoga-Kurse ab September 2016

Montag: 8.00-9.30 Uhr Yoga-Start für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger

Dienstag: 18.00-19.30 Uhr Yoga-Flow f...

Vielen Dank an die unbekannte Person, die das Wort "ATME" auf den Fußwegen in Erfurt geschrieben hat.

Wer hätte es gedacht:

Wir Menschen atmen pro Tag 10.000-15.000 Liter Atemluft im Ruhezustand. Im Vergleich dazu trinken wir pro Tag circa 2 Liter.

Schon beachtlich, was unser Körper täglich ganz unbemerkt leistet.

Dabei hat die Art und Weise wie wir atmen einen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Lebenskraft. Mache dir deshalb im Alltag immer wieder bewusst, wie du atmest. 

Wo spürst du deinen Atem?

Wann atmest du flach und warum?

Was bringt deinen Atem in Fahrt?

Yoga kann dir dabei helfen, zu einem ruhigen und tieferen Atemfluss zurückzufinden. 

Atme. Lebe.

Atme tagsüber ruhig einmal auf!

Manchmal nimmt das Leben Fahrt auf. Umso wichtiger ist es, immer mal den Anker zu werfen.

Pausieren.

Atmen.

Die Sinne zurückziehen.

Und genau darum geht es beim Meditieren. Manchmal werde ich gefragt, was ich beim Meditieren so mache. Meine Antwort lautet: "Atmen." Klingt einfach. Doch manchmal kommt da ein Gedanke ... und dann ist dort noch ein Gedanke.

In der Mediation geht es darum, immer wieder zum Atem zurückzukommen. Quasi den Atem als Anker zu nutzen. Wenn dies gelingt, beruhigen sich die Gedankenwellen ganz automatisch. Und aus dem unruhigen See wird ein ruhiger See.

Probiere es einfach aus:

- komme in einen bequemen aufrechten Sitz

- lege deine Hände auf deine Oberschenkel ab

- führe deinen Daumen und Zeigefinger zueinander - Jnan...

Von wegen Fische gibt es nur im Wasser. Der Fisch - Matsyasana - öffnet deinen Herzraum. Außerdem schult dich diese Yoga-Haltung darin, dem Leben vertrauensvoll zu begegnen. Wann steht man auch schon auf dem Kopf. Viel Vertrauen war bei mir nötig. Denn sobald eine Welle kam, hat der Steg doch etwas gewackelt. Auch wenn der Fisch ins Wasser gehört - baden bin ich bei dieser Yoga-Haltung nicht gegangen.

Und so geht der Fisch:

- halte deine Beine in der Rücklage lang und geschlossen

- für Yoga-Anfänger: Füße in die Fersen strecken

- für Yoga-Fortgeschrittene: Zehen nach vorne strecken

- lege deine Hände mit den Handflächen nach unten unter deine Oberschenkel

- lasse deine Ellenbogen so nah wie möglich beieinander

- übe einen sanft...

Please reload

Yoga-Blog

Yoga ist eine Lebensphilosophie

Erfahre jetzt, wie du Yoga in deinen Alltag einbinden kannst.

  • Udemy Yoga-Video

​© 2019 by Yogalia I Impressum I Datenschutzerklärung